Bußgeldbescheide in Berlin

Zu schnell gefahren, bei Rot über die Kreuzung – und schon gibt’s Post von der Berliner Bußgeldstelle. Ich helfe Ihnen gerne, die Sache aus dem Weg zu räumen

Tausende Bußgeldbescheide wegen Verkehrsrechtssachen werden jedes Jahr in Berlin verschickt. 2021 waren es 272.300, hauptsächlich wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, Falschparken, Rotlichtverstößen und Handy am Steuer.
In der Regel bedeutet Post vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten oder von der Polizei oder vom Ordnungsamt, dass Sie zu einem Vorfall befragt werden und Ihnen ein Bußgeld oder gar eine Strafanzeige droht. Das ist eher selten Grund zur Freude.

Meine Botschaft an Sie:

Verfallen Sie nicht in Panik, wenn Sie unangenehme Post im Briefkasten finden. Es ist – zunächst – erst einmal ein Brief.

Aber: Bitte nehmen Sie diesen Brief bei allem Unmut dennoch ernst. Was nicht hilft, ist, Post zu ignorieren, nicht zu öffnen, Fristen verstreichen zu lassen. Dadurch können ernsthafte Probleme entstehen.

Anwalt für Verkehrsrecht - Potsdam, Berlin, Teltow

Was ist drin?

Der Brief enthält in der Regel den Zeugenfragebogen, später eventuell einen Anhörungsbogen. Wie es in Ihrem Fall weitergeht, hängt davon ab, welche Angaben Sie hier machen.

Als Fachanwalt für Verkehrsrecht in Berlin, Potsdam und Umlandgemeinden helfe ich Ihnen gerne bei der Bearbeitung Ihrer Post.

Ich nehme Ihnen die Angst und zeige Ihnen, was jetzt zu tun ist. Manchmal braucht es nur eine Beratung und Sie schaffen den Rest alleine.

Diese erste Beratung ist für Sie kostenlos – auch das gehört zu meinen Aufgaben als Rechtsanwalt.

Dicke Post von der Bußgeldstelle oder vom Amtsgericht? Ein gelber Umschlag? So reagieren Sie richtig, wenn ein Bußgeldverfahren droht

Die wichtigste Regel lautet: Brief öffnen, und zwar sobald er da ist. Briefumschlag nicht wegwerfen, eventuell brauchen Sie ihn später, um das Zustelldatum zu belegen.

Zweitens: Bitte verfallen Sie nicht in Panik, weil das vielleicht Ihr erstes Ticket ist – oder weil Sie befürchten, dass Ihr Punktekonto damit gesprengt wird.

Wenn Sie unsicher sind, helfe ich Ihnen gerne bei der Erledigung der Post. Bitte scheuen Sie sich nicht, um Hilfe zu fragen, auch wenn Sie noch nie etwas mit einem Anwalt zu tun hatten. Dafür bin ich da. Es ist viel schwieriger, einen Fehler später auszuräumen und manche lassen sich möglicherweise gar nicht mehr korrigieren. Deshalb ist es so wichtig, von Anfang an klaren Kopf zu behalten.

Alles was Sie tun müssen, ist, mir die Unterlagen zu schicken, als Kopie oder Handyfoto, und eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind. In sehr vielen Fällen genügt eine telefonische Beratung, damit Sie Ihre Post schnell vom Tisch bekommen.

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um die Bewertungen von anwalt.de zu laden.

Inhalt laden